Erstberatung!

0228/28711990

tel
tel

Ja,
ich möchte
weitere
Informationen!




Oder senden Sie uns hier eine Nachricht per Mail.

High Tech trifft auf Kompetenz

- Universitätsklinikum Bonn

Diagnostik / Abklärung des Haarausfalls

Klinische Untersuchung und Analyse des Ausmaßes des Haarverlustes
Lab Experiment
Die klinische Untersuchung steht im Mittelpunkt der Diagnostik. Hierbei kann festgestellt werden, welche Form des Haarausfalls vorliegt. Dabei wird die Dichte der Haare und die Qualität der Haare beurteilt. Somit kann der Haarverlust definiert und eine mögliche Therapie festgelegt werden.

Die Grenzen vom nicht-haarvermindernden Ausfall bis hin zum stark haarvermindernden Ausfall sind nicht starr gesetzt. Es hängt davon ab, wie leicht und in welchen Bereichen wie viele Haare ausfallen. Beim Haarausfall unterscheidet man grundsätzlich zwei Erscheinungsformen:
 

 
scientist in labDem gesunden Menschen fallen durchschnittlich zwischen 70 und 100 Kopfhaare pro Tag aus. Da die Haarwurzeln jedoch normalerweise in der Kopfhaut verbleiben und wieder nachwachsen, werden die ausgefallenen Haare ständig ersetzt und ein Haarausfall ist deshalb nicht sichtbar.
Von einem pathologischen Haarausfall spricht man bei einem Verlust von mehr als einhundert Haaren täglich.

 

Weiterführende Diagnostik:

1. Laboruntersuchungen und Hormonbestimmungen:

a) Zu den Basisuntersuchungen gehören ein Blutbild mit der Feststellung des Hb-Wertes, sowie eine Bestimmung des Ferritin-Wertes, der Entzündungszeichen (Blutsenkung oder CRP-Wert) und der Schilddrüsenwerte (vor allem TSH-Wert).

b) Sollte es Hinweise auf Autoimmunerkrankungen geben, können weitere spezielle Untersuchungen durchgeführt werden.
Hormonuntersuchungen sollten ebenfalls nur durchgeführt werden, wenn es besondere Hinweise auf Hormonstörungen gibt. Folgende Werte können dann bestimmt werden: LH, FSH, FH, Östradiol und 17-OH-Progesteron.

2. Weitere Untersuchungen (Leberenzyme, Nierenwerte, Fettstoffwechsel, Blutzucker, Eiweißelektrophorese, Hormonspiegel bei Frauen)

3. Haar – Haarbodenuntersuchung (Haarzählung, Phototrichogramm, Kopfhautbiopsie, chem. Haaranalyse, Densitometer)

4. Genetische Untersuchungen

Kontaktformular:




Oder senden Sie uns hier eine Nachricht per Mail.